Das Mondpferd ist schuld!

dmis_mädels

Das Mondpferd ist also schuld?

Zugegeben, so einfach darf ich es mir nicht machen. Geschrieben habe ich schon lange, bevor besagtes Pferdchen überhaupt zur Welt gekommen war. Und dennoch ist es schuld, dieses so unschuldige Mondpferd. Doch bleiben wir mal ehrlich! Er, mein Merens namens Maurice, der eigentlich nur Pate stand für das Mondpferd, kann tatsächlich nichts dafür.

dmis_winterpferd

Hm…
Aileen ist schuld! Oh ja! Das ist viel besser!
 Denn tatsächlich entstand die erste Geschichte über Aileen und das Mondpferd nur ihretwegen.

dmis_aileen_mondpferdDa ich aber ordentlich formulierte Schuldzuweisungen nicht ad acta legen will, bleibe ich dabei: das Mondpferd ist schuld.
Ich erkläre Ihnen auch gleich, warum. Wie gesagt, geschrieben habe ich schon immer. Diversen Verlagen geschickt habe ich meine Ergüsse auch. Abgelehnt wurde ich auch immer.
Weil Lyrik grade out ist. Weil sich deutscher SciFi grade nicht verkauft. Oder weil ich mir den Produktionskostenbeitrag nicht leisten konnte.
Kennen Sie dieses Wort?

„PRODUKTIONSKOSTENBEITRAG“. Lassen Sie sich das mal auf der Zunge zergehen! Schreiben Sie selbst? Dann haben Sie vielleicht schon mehr oder weniger rühmliche Erfahrungen gemacht. Manchmal nennt es sich auch Publikationskostenanteil. Dadurch wird es aber nicht besser. Doch ich schweife ab. Das Mondpferd ist also schuld!
Weil es Aileens Herzdame getreten hat, bis diese mir die überschwänglichsten Komplimente machte ob meines Geschreibsels. Weil es meine Mutter getreten hat, bis diese mir den … das böse Wort mit „P“… vorgeschossen hat. Weil es mich getreten hat, bis ich den Mut fand, wieder einmal zig Verlage abzuklappern.
An dieser Stelle möchte ich Marsh&Marsh herzlich danken, weil sie den Mut hatten, sich die Finger zu verbrennen. Und Ihnen danke ich auch ganz herzlich! Weil Sie diese Seite besuchen… und vielleicht den Mut haben, einen nächsten Schritt zu tun…